Gemeinde Hausen bei Würzburg

Seitenbereiche

Die Mitte Mainfrankens...

Gemeinde Hausen bei Würzburg

Seiteninhalt

Barfußpfad

Der Barfußpfad am Rande des Gramschatzer Waldes (auf der Gemarkung Erbshausen) bietet Wellness für die Füße und hat sich seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 zu einer besonderen Attraktion, weit über die örtliche Region hinaus, entwickelt.

Barfusspfad Logo

Seinen Ausgangspunkt hat der Barfußwanderweg im Gewerbegebiet "Wiesenweg" im Ortsteil Erbshausen, unmittelbar an der Bundesautobahn 7, Anschlussstelle "Gramschatzer Wald" (neben dem 24-Shell Autohof).

Dadurch ist er auch ein ideales Etappenziel für Reisende, die ihre Autofahrt für eine prickelnde "Fußmassage", welche sich im Übrigen positiv auf die Gesundheit auswirken soll, unterbrechen wollen.

"Die Füße müssen von der Schuhmaschine und den Fußfoltern so oft wie möglich befreit werden, denn das härteste Los in allen Stürmen des Lebens trifft neben dem Gesicht die Füße" sagte bereits vor 150 Jahren Pfarrer Sebastian Kneipp.

Fussreflexzonen

Warum ist es gut zu laufen? Reicht es nicht aus, auf Strümpfen durch die Wohnung zu gehen?

Barfuß laufen ist die einfachste und billigste Form der Fußreflexzonen-Massage. Zum Beispiel wenn wir über Kieselsteine laufen. Das Barfuß gehen ist deshalb gesund, weil wir damit ein optimales Abhärtungstraining haben. Barfüßler sind selten erkältet, haben selten Stirn- und Nasennebenhöhlenentzündungen sowie Bronchitis oder Schnupfen. Und wer unter Migräne oder Kopfschmerzen leidet, kann durch Barfuß laufen seine Schmerzen lindern. Und so mancher war verwundert, was bei Ihm durch das Barfußlaufen stimuliert wurde!

 

Ist Barfuß laufen auch für Kinder gesund?

Auf jeden Fall. Für Kinder gilt ganz besonders, dass durch Tragen von Strümpfen, noch viel mehr von Schuhen, die Hautatmung stark beeinträchtigt wird und damit auch die gesamte Entwicklung des Fußes und des kindlichen Organismus nicht optimal ablaufen kann.

 

Fußreflexzonen:

Fußreflexzonen sind kleinste Nervenenden, die eine reflektorische Verbindung zu den einzelnen Organen und Körperzonen haben.

Wenn der Druck auf eine Fußreflexzone schmerzhaft ist, kann man daran ablesen, welches Organ oder welche Körperzone eine besonders empfindliche Stelle im Körper ist, die dem Menschen öfters auch Schmerzen und Probleme bereitet.

Somit erzählen die Füße auch die Krankheitsgeschichte eines Menschen.

Dauer der einzelnen Rundgänge: 

  • "Kleiner Waldfee-Rundgang": Dauer ca. 20 Minuten, Barfußstrecke: 900 m - ideal um vom Fahrstress zu entspannen!
  •  "Lona-Rundgang": Dauer ca. 1 Stunde, Barfußstrecke: 3 km - danach kribbeln die Füße den ganzen Tag!
Barfusspfad Start
Barfusspfad Schlammloch
Barfusspfad Sandkasten
Barfusspfad Gruppenrastplatz
Barfusspfad Fuesse
Barfusspfad Bruecke
Barfusspfad Brunnen
Barfusspfad Walfisch
Barfusspfad Rundlauf
Barfusspfad Wanderschutzhütte

Die drei "Goldenen" Regeln:

1.) Langsam gehen! Nicht schlurfen! Den Fuß senkrecht aufsetzen, abrollen und weit genug abheben.

2.) Richtig abrollen und das meiste Gewicht eher auf dem Ballen halten, wo es besser abgefedert werden kann.

3.) Immer den Weg im Auge behalten - wenn es wo anders etwas zu sehen gibt, lieber stehen bleiben.

Barfusspfad Lageplan

Hinweis: Die Begehung des Barfußpfades erfolgt auf eigene Gefahr!